Krankenversicherung für Hunde

Der Krankenversicherungsschutz für den Hund

Hunde und Menschen entdeckten bereits vor Jahrtausenden ihre Sympathie füreinander und leben heute oftmals auch in häuslicher Gemeinschaft: 13 % der deutschen Haushalte haben einen Hund. Auch kleinlich zeigen sich die deutschen Hundebesitzer nicht, wenn es um das Wohl von Bello geht und geben jährlich mehr als zwei Milliarden Euro für ihre Vierbeiner aus. Immer mehr Hundehalter gönnen ihrem Liebling zudem eine Hundekrankenversicherung, die für die Tierarztrechnung von Bello aufkommt.

Die Hundekrankenversicherung übernimmt im Krankheitsfall

So wie Herrchen und Frauchen im Krankheitsfall zum Arzt gehen, benötigt auch der Hund mindestens einmal jährlich eine tierärztliche Behandlung. Der Vierbeiner holt sich dann notwendige Impfungen ab oder muss dringend zum Tierarzt, wenn die Pfote schmerzt, das Auge tränt oder das Fressen nicht mehr vertragen wird. Im schlimmsten Fall leistet der Tierarzt sogar Notfallhilfe, wenn Bello im Straßenverkehr nicht aufgepasst hat oder schwer erkrankt ist. Die Hundekrankenversicherung übernimmt hierbei alle Kosten der tierärztlichen Behandlung, sowie die Nachsorge und die Medikamente. Ein Hundeleben perfekt versichert.

Krankenversicherung 300x250

Krankenversicherung, OP-Versicherung oder Vorsorgeschutz?

Viele Tarife, viele Preise. Grundsätzlich wählen Herrchen und Frauchen zwischen der Hundekrankenversicherung, dem OP-Kostenschutz und dem Vorsorgeschutz für Bello. Die Hundekrankenversicherung übernimmt hierbei die Behandlungskosten für jeden notwendigen Tierarztbesuch, die OP-Versicherung trägt die Kosten für tierärztliche Eingriffe unter Narkose und der Vorsorgeschutz deckt Gesundheitschecks und Impfkosten ab. Das ging zu schnell? Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Infos zu den Versicherungsmodellen im Detail.